LIONS Club Aschaffenburg LogoLIONS Club Aschaffenburg

Zeichnung: Christian Schad (1894-1982)
Gründungsmitglied des LIONS Club Aschaffenburg

Aktuelle Meldung

Flyer zum Download (PDF) Frohe Weihnachten!
... und falls Ihnen noch eine Geschenkidee fehlt:
Wie wäre es mit Konzertkarten?

Wir organisieren ein Benefizkonzert mit dem Bayerischen Polizeiorchester zugunsten von Leuchtende Kinderaugen e.V.
Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend und lassen Sie sich von der Vielfalt der Sinfonischen Blasmusik verzaubern.

Infos und Karten beim Stadttheater

Willkommen. LIONS Club Aschaffenburg

Willkommen auf der Website des LIONS Club Aschaffenburg. Seit der Gründung im Jahr 1956 – unser Club war der erste und ist damit der älteste Aschaffenburger LIONS Club – hat sich viel verändert. Auch wir haben uns verändert. Eines ist jedoch geblieben: die tiefe freundschaftliche Verbundenheit unserer Mitglieder und unsere Wahrnehmung für das soziale Ungleichgewicht. Unser Antrieb ist, dieses soziale Ungleichgewicht ein Stück zu korrigieren und unseren Anteil zur Linderung beizutragen. Das tun wir nicht anonym, sondern wir bekennen uns dazu.

Einige unserer Mitglieder haben Kontakte im Ausland. So kommt es, dass wir Projekte in Namibia oder Kolumbien unterstützen oder selbst inszenieren. All unser Tun ist auf Dauer ausgerichtet.

Helfen bedeutet oft auch den Einsatz finanzieller Mittel. Durch wechselnde oder zum Teil im Umfeld der Mitglieder des Clubs verankerter Aktivitäten wie die Riverboatshuffle oder den adventlichen Suppenverkauf binden wir unsere Mitglieder ein. Der Erlös deckt nur einen Bruchteil dessen, was als Bitten an uns herangetragen wird. Aber auch hier zählt Kontinuität. So freuen sich in der Adventszeit auch bedürftige Bewohner einiger Altenheime über Geschenke.

In meiner einjährigen Präsidentschaft bemühe ich mich, meinen LIONS Freunden und meinem Umfeld ein vielseitiges Programm anzubieten, in dem sich jeder mit Freude und mit seinen individuellen Stärken in seinem Umfeld einbringt – in klassischer Weise dient. Oder wie wir LIONS sagen – we serve!

Ihr

Markus Schlemmer